Klinisch-psychologische Diagnostik

Klinisch-psychologische Diagnostik

 

Die klinisch-psychologische Diagnostik befasst sich mit der Feststellung von krankheitswertigen Störungen und krankheitsfördernden psychischen Faktoren, sowie mit psychischen Phänomenen bei somatischen Erkrankungen.

 

Ich biete psychologische Diagnostik zur Erfassung:

► der intellektuellen Entwicklung und Leistungsfähigkeit

► der psychosozialen Entwicklung und Persönlichkeit

► von psychischen Symptomen und Leidenszuständen – wie Angst, Depression, Posttraumatische Belastungsstörung, psychosomatische Probleme, Krisen, soziale Probleme…..

► von Ressourcen und Stärken für die berufliche Eignung

► für Kinder und Jugendliche: Abklärung der Schulreife, Entwicklungsstand bzw. Entscheidungshilfe bei der Studien bzw. Berufswahl für Jugendliche bzw. junge Erwachsene

► Die Diagnostik beinhaltet Anamnese, Exploration, Untersuchung (Tests, Fragebögen) und Verhaltensbeobachtung.

 

Wenn eine krankheitswertige Diagnose (lt. ICD-10) vorliegt, werden die Kosten zu rund 80% von der Krankenkasse refundiert, d.h. Sie bekommen nach Überweisung der Kosten das Geld von Ihrer Krankenkasse zurückerstattet. Dazu ist es notwendig, eine Überweisung von einem Facharzt für
● Psychiatrie bzw. Neurologie,
● Kinderheilkunde,
● innere Medizin oder
● Vertragspsychotherapeuten/in einzuholen.

Bei Überweisung durch praktische Ärzte/innen, andere Fach- oder Wahlärzte/innen ist die Bewilligung vom Chefarzt der Krankenkasse einzuholen.

Privatversicherungen erstatten im Regelfall den Selbstbehalt von 20 %.

Weiter Informationen finden Sie unter Informationen/Downloads.

 

 

Achtung: Vereinbarte Untersuchungstermine, welche nicht eingehalten bzw. 48 Std. vorher nicht abgesagt werden,  müssen mit 100,- Euro in Rechnung gestellt werden, da ich einen durchschnittlichen Zeitaufwand von 2,5 Stunden reserviere.