Rückverrechnung Psychologische Diagnostik

Bitte kommen Sie pünktlich zur vereinbarten Zeit und nehmen Sie sich für die Untersuchung ca. 2­ Stunden Zeit. Falls nötig, bringen Sie Ihre Brille und/oder Hörgerät mit! Falls vorhanden, nehmen Sie psychologische/psychiatrische Vorbefunde mit!
Bringen Sie einen Überweisungsschein zur klinisch-psychologischen Diagnostik zur Untersuchung mit! Siehe Bild rechts!
Möglich sind Überweisungen von Ihrem Hausarzt, einem Kinderfacharzt, Neurologen, Psychiater, einem Facharzt für innere Medizin oder einem Psychotherapeuten!

Auf dem Überweisungsschein muss eine Verdachtsdiagnose (Zuweisungsdiagnose nach ICD-10) vermerkt sein. Nur mit entsprechender Überweisung kann eine Rückverrechnung mit Ihrer Krankenkassa erfolgen!

Sie bekommen alle Informationen vorab für die Einreichung bei Ihrer Krankenkasse bei Ihrem 1. Termin in meiner Praxis!

 

Nach Abschluss der klinisch-psychologischen Diagnosik bezahlen Sie zunächst das gesamte Honorar selbst (bar oder mittels Banküberweisung) und reichen anschließend die Honorarnote mit dem Überweisungsschein und einer Zahlungsbestätigung bei ihrem Sozialversicherungsträger ein.

Auf Wunsch erhalten Sie einen detaillierten schriftlichen Befund, dieser muss NICHT bei der Krankenkasse eingereicht werden. Das Gutachten dient nur zu Ihrem privaten Gebrauch und Sie entscheiden selbst, wem Sie es zukommen lassen bzw. Einsicht gewähren.